Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok
Bestseller

leguano leguanito blau Kinder Barfußschuhe

ab 40,- €
Grundpreis: 40,- €/Paar
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
 (1)

leguano style peppermint

130,- €
Grundpreis: 130,- €/Paar
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in Deutschland, Ausland: zzgl. Versandkosten

MS Receptor Explorer schwarz- ultraleichte Schnür Barfußschuhe- Laufschuh

ab 99,90 €
Grundpreis: 99,90 €/Paar
inkl. 19% MwSt., versandkostenfrei in Deutschland, Ausland: zzgl. Versandkosten
 (5)

Erfahrungsbericht - ChiRunning Trainer zur Laufsandale Totem


Aborigen Barfußlaufsandalen Totem - Die Erfahrung eines Experten

Aborigen Barfußlaufsandalen Totem - Die Erfahrung eines Experten

Das berichtet ein zertifizierter ChiRunning Trainer über Laufsandale Aborigen Totem:


Seit über sieben Jahre läuft Christian Decker - zertifizierter ChiRunning Trainer - ausschließlich mit Minimalschuhen. Begeistert durch das Buch „Born to Run“ von Christopher McDougall, hat er sein Schuhverhalten völlig umgekrempelt. Seit 2014 trägt der ChiRunning Trainer auch im normalen Leben keine Schuhe mit Absätzen oder harten Sohlen mehr.

Christian Decker läuft. Er läuft im normalen Leben um zu seinen geschäftlichen Terminen, zum Einkaufen und auch in Urlaub zu kommen. Aber Christian Decker läuft auch aus Leidenschaft - um die jährlichen Marathons zu schaffen und um seinen Lauftechnik nachhaltig zu verbessern. 

Das macht es für Leser so spannend, was ein zertifizierter Lauftrainer über die Laufsandale Aborigen Totem zu sagen hat.

Laut Decker reiht sich die Aborigen Totem Laufsandale in eine Produktgruppe weiterer Laufsandalen mit relativ dünnen Sohlen (zwischen 6mm und 9mm) ein.

Im Vergleich zu den anderen Barfuß-Laufsandalen fällt im bei den Aborigen gleich positiv auf, dass die Riemen und der Knopf vorne in der Sohle versenkt sind. Das schützt vorm durchlaufen und ermöglicht, dass die Laufsandale länger hält.

Allerdings hatte er vor den ersten Lauftests auch Bedenken. Vor allem, was die Schnalle am Fußrücken betrifft. Erste Anzieh- und Lauftests haben jedoch schnell gezeigt, dass diese weder beim Gehen, noch beim Stehen zu spüren ist, also überhaupt nicht stört. Die mitgelieferte Stoffhülle, mit der die Schnalle umhüllt werden kann, nennt er Liebe zum Detail. Wir von Barfußgefühl.de nennen das zusätzlich Komfort und sind stolz, dass die Barfuß-Laufschuhe dennoch sehr preisgünstig sind.

Mit viel Erfahrung hat Christian Decker die Sandalen etwas zu eng eingestellt. Er weiß, dass sich die Schnürung solcher Laufsandalen durch die ersten Laufbewegungen etwas dehnen und dann zu einem passgenauen Sitz der Barfußsandale führen. Nach ein paar Kilometer passt er alle Einstellmöglichkeiten noch einmal so an, dass seine Ferse hinten ca. 2-4 mm vom Rand gut auf dem Schuh steht. Ziel ist, dass der Fuß möglichst eben und ohne Spannung auf der Aborigen Laufsandale Totem aufliegt.

Heißes Wetter zwang den zertifizierten ChiRunning Trainer fast das ganze Wochenende auf die Aborigen Laufsandalen :) Umso konkreter fiel das erste Ergebnis aus. Die Totem Sandalen sine angenehm am Fuß zu tragen, sitzen dennoch sehr fest und stabil. Wichtig ist auch, dass die Sohle nicht umknickt.

Also alles prima mit der Laufsandale. Er schreibt - egal ob beim Einkaufen oder beim Spazieren gehen auf der Donauinsel, die Sandale war perfekt. Das Zehenband zwischen den Zehen empfindet er als kaum spürbar und selbst auf Waldböden, Schotter und felsigen Wegen, hatte stetig einen festen Halt und guten Gripp auf den Aborigen Totem Laufsandalen. Selbst bei Nässe hat er in den Aborigen einen guten Halt ohne zu rutschen.

Was uns an den Erfahrungen des zertifizierten ChiRunning Trainers besonders gefällt, dass er ein gutes Feedback zum Boden wahrnimmt. Auch dass sich die Laufsandale bereits nach einer ca. 18 km kurzen Teststrecke bereits an den Fuß anpasst, fand der Lauftrainer interessant. Denn das Anpassverhalten an seinen Fuß hat er bei einer anderen Laufsandale -Shamma - erst nach ca. 100 km und bei den - Chalas - erst nach mehr als 400 km festgestellt.

Denn angepasst an die persönlichen Verhältnisse und den eigenen Fuß ist eine Barfuß-Laufsandale noch perfekter.

Hier die Zusammenfassung von Christian Decker über den Testzeitraum der Aborigen Barfuß-Laufsandale Totem:

  • Die Totem ist eine massiv wertige Leichtsandale, bei der sich die Obersohle noch nicht von der Untersohle gelöst hat. 
  • Der Preis der Laufsandale Totem liegt laut Decker bei beinahe der Hälfte der vom Lauftrainer berücksichtigten Chalas. 
  • Die Schnalle für mehr Komfort beim An- und Ausziehen stören überhaupt nicht. Er streift dafür allerdings das Fersenband herunter.
  • Die Beratung, bezüglich der Barfußlaufsandale und den benötigten Größe fand Decker sehr gut.

 

 

 

Link zum Originalbericht


** Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.