Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok

Urlaub in der Schweiz


Familien Urlaub in der Schweiz

Wanderurlaub in der Schweiz


die letzten Jahre im Sommer und Herbst haben deutsche Urlauber die Schweizer Berge und Seen als ideales Reiseziel für sich entdeckt. Anstelle einer Flugreise, Sandstrand und Meer, standen der Vierwaldstättersee oder das Alpsteingebirge auf dem Plan. Nörgelnde Kinder machten sich mit den Eltern auf den Weg zu einer Hüttentour und kamen freudestrahlend zurück.

Die Schweiz gilt zwar als teures Pflaster, weshalb viele Deutsche bisher die Alpenrepublik bei der Urlaubsplanung gar nicht berücksichtigen. Wer jedoch auf Vier-Sterne-Luxus verzichten kann, muss gar nicht so tief in die Tasche greifen.
Tipps für günstige Übernachtungen in der Schweiz:

In der Schweiz geht es geregelt und ordentlich zu und her. Vieles ist aber von Kanton zu Kanton unterschiedlich geregelt und das betrifft auch das Wildzelten oder Übernachten im Wohnmobil.
Für eine einzelne Nacht ist beides normalerweise kein Problem, sofern ihr euch rücksichtsvoll verhaltet, Natur und Tiere nicht stört und vor allem den Abfall restlos wieder einpackt. Dass ihr euer Nachtlager nicht auf Privatgrund, mitten im Dorf oder in Naturschutzgebieten, aufschlagt, sollte klar sein. Besser wäre es, vorher bei der Gemeinde nachzufragen.

Die Preise der Campingplätze sind nicht einheitlich geregelt, die Nachfrage ist groß. Ihr solltet nicht auf gut Glück anreisen. Wir empfehlen eine rechtzeitige Anmeldung.
Ein Tipp: Bevor ihr an einem ungastlichen oder verbotenem Ort das Zelt aufschlagt, klopft an einem Bauernhof an. Meistens wird man euch erlauben, für ein, zwei Nächte auf dem Grundstück zu zelten oder das Wohnmobil zu parkieren. Dass ihr dem Gastgeber gegenüber freundlich seid und ein Trinkgeld für die Großzügigkeit zahlt, sollte selbstverständlich sein.

Hier in der Natur könnt ihr auch nach Herzenslust barfuß laufen oder in Barfußschuhen Skinners Socks unterwegs sein.
Legt ihr dagegen Wert auf ein festes Dach über den Kopf, dann findet ihr in der Schweiz zahlreiche gemütliche und saubere Airbnb Zimmer, Jugendherbergen, einfache Gasthäuser und Berghütten. Nehmt Skinners Socks mit – wer möchte schon Hausschuhe mit in den Urlaub schleppen! Huarache Sandals sind die bequemsten Begleiter, wenn ihr im Hochsommer Städte und Sehenswürdigkeiten erkunden möchtet. An kühlen Tagen und auf Wanderungen werden eure Füße dankbar sein, wenn ihr Zehensocken tragt.

Wandertipps für Urlaub in der Schweiz:


Wer mehrere Tage an einem Ort bleibt, profitiert in vielen Tourismusregionen von Gästekarten. Mit diesen gibt es kräftige Rabatte. Das kann zum Beispiel freie Fahrt mit Seilbahnen und Schiffen sein, oder gratis Zutritt zu Museen.
Beliebt sind Weitwanderungen in der Schweiz. Mit der richtigen Vorbereitungen werdet ihr unvergessliche Tage verbringen, garantiert!

Was unbedingt in den Wanderrucksack gehört:

Für Weitwanderungen, also Wanderungen in mehreren Etappen, bei denen ihr jeden Abend an einem Ort übernachtet, sollte das Gepäck so leicht wie möglich sein.

Nachfolgend nützliche und erprobte Tipps:

Packt Minigrößen oder Produktproben in den Kulturbeutel. Das spart Platz und Gewicht.
1.Hilfe-Täschchen mit Pflastern, Blasenpflastern, Sicherheitsnadeln, Verbandszeug und nötigen Medikamenten.
Taschenmesser

  • Handy, Ladegerät und Powerbank
  • Feuchttücher, Händedesinfektionsmittel, Taschentücher
  • Regenjacke und Regenschutz für den Rucksack
  • Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor, Sonnenhut, Sonnenbrille
  • Kleider zum Wechseln, so wenig wie möglich, so viele wie nötig. Auch im Sommer bitte an einen warmen Pulli denken! Fleece Kleidung wiegt fast nichts und trocknet sehr schnell.
  • Wandersocken oder handgestrickte Socken, um Blasen zu vermeiden.

Schuhe: Wenn du es bisher gewohnt bist, in Barfußschuhen (Skinners Socks) zu laufen und zu wandern, mache jetzt nicht den Fehler, dir Bergschuhe zu kaufen. Nicht nur, dass die Freude an der Wanderung durch ungewohnte, schwere, nicht eingelaufene Schuhe getrübt wird, kannst du damit ausrutschen oder stolpern. In den Bergen kann dies fatale Folgen haben.
Als Barfußläufer müsstest du dir ansonsten vor dem Urlaub besonders viel Zeit nehmen, die ungewohnten Schuhe ausreichend lange einzulaufen.

Auf den meisten Wanderwegen und einfachen Bergwegen sind Barfuß Wanderschuhe ( Skinners Socks ) die richtige Wahl. Für abends in der Hütte oder zum Essen in der Dorfkneipe packst du einfach ein paar Skinners Socks in den Rucksack. Die nehmen so gut wie keinen Platz weg, wiegen sehr wenig und sind die optimalen «Ersatzschuhe» auf einer Weitwanderung. Ist die ganze Familie unterwegs, gibt es auch für Kinder Skinners Socks.

Mit den praktischen Sockenschuhen könnt ihr auch in Bächen planschen und in Bergseen baden, ohne euch an spitzen Steinen zu verletzen.

3 Weitwanderungen in der Schweiz für Familienurlaub:

Jacobsweg – auf der Via Jacobi durch die Schweiz
Bestens ausgeschildert führt der Jakobsweg durch die Schweiz. Man kann einzelne Etappen wandern oder die ganze Strecke. Es gibt verschiedene Varianten. So könnt ihr auf dem sogenannten «Schwabenweg» starten oder die ersten Abschnitte auf dem «Appenzeller-Weg» unter die Sohlen nehmen. Beide treffen sich im schönen Pilgerort Einsiedeln. Von da an geht es mitten durch die Schweiz bis nach Genf.

Alpenkranz Uri:

Die Etappen dieser Weitwanderung sind teilweise recht anspruchsvoll und nicht alle können mit jüngeren Kindern unternommen werden. Sie führen durch die Bergwelt des Kantons Uri, der zur Zentralschweiz gehört. Übernachtet wird in Hütten und Berggasthäusern. Das Tourismusbüro Uri gibt euch gerne Auskunft.
Hüttenwanderung mit und ohne Kindern im Alpstein
Im Alpstein gibt es unzählige Varianten für tolle Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Diese lassen sich optimal verbinden. Mehrere Berggasthäuser und Hütten stehen zum Übernachten zur Verfügung. Die Alpsteinregion gehört zu den schönsten der Schweiz.


Ein Tipp: Im Appenzellerland seid ihr barfuß oder in Barfußschuhen sowieso am richtigen Ort. Durchs Gontner Hochmoor führt ein wunderschöner Barfußweg zur Talstation der Kronbergbahn!


** Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.